Übungen zur Zentrierung

Übungen zur Zentrierung

Zentrierung ist eine Form von Entspannungsübung, die dich in Balance bringen kann. 
Es entspannt körperlich und lässt geistig wach werden. 
Zentrierung führt zu mehr Sicherheit in deiner inneren und äußeren Haltung.

Sorge dafür, dass du 15 Minuten Zeit hast und suche dir einen Ort, an dem du dich wohl fühlst und ungestört bist.

Wenn du diese Art von Übung zum ersten Mal machst, aber auch wenn du bereits ähnliches kennst, wirst du bei jeder Wiederholung etwas Neues entdecken.
Schließe deine Augen, wenn du magst.
Nimm deinen Stand und deine Haltung wahr – wie fühlt sich das an?
Jetzt spüre deinen ganzen Körper – wie geht es ihm gerade?
Nun spüre die Veränderung nach jedem der folgenden Schritte:
Stehe so, dass sich die Außenkanten deiner Füße unter den Außenkanten der Schultern befinden, also schulterbreit.
Lass deine Knie ein wenig locker.
Stell dir vor, dass aus deinen Fußsohlen Wurzeln in die Erde wachsen.
Spüre die Verbindung mit dem Boden und lass dein Steißbein nach unten sinken, wobei dein Becken leicht nach vorne kippt.
Stell dir vor, dein Kopf strebt in einer Spirale nach oben. Das kannst du auch mit kleiner werdenden Bewegungen unterstützen.
Die Wirbelsäule dehnt sich und öffnet sich bis zum letzten Halswirbel nach oben.
Nun bist du mit Himmel und Erde verbunden, losgelassen nach oben und geerdet nach unten.
Leg nun abschließend eine Hand unter deinen Bauchnabel, die andere auf gleicher Höhe auf den Rücken.
Atme und nimm den Bereich zwischen deinen Händen wahr.
Nun stell dir vor, dass du mit jedem Ausatmen den Nabel in Richtung Wirbelsäule atmest, ganz sanft.
Diese kleine Atembewegung richtet dich innerlich und äußerlich auf, zentriert dich und aktiviert – wie nebenbei – deinen Beckenboden.
Spiel mit dieser kleinen Bewegung.

Nimm deinen Stand und deine Haltung wahr – wie fühlt sich das an?
Jetzt spüre deinen ganzen Körper – wie geht es ihm gerade?

Lass sich deine Augen öffnen und nimm dir noch etwas Zeit, um die Übung nachklingen zu lassen. 


Telefonat mit Petra
Küchen- und Sofagespräche – weibliche Energie
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 20. Januar 2018

on Tour


Tags


Newsletter




Empfehlungen

Nina Hanefeld natürlich informiert

Kommunikationsdesign

 

neueste Kommentare

Es ist nicht egal, wie wir gebären!
07. Januar 2018
Oh, das sollte "sehr wertvolle Eindrücke" heißen
Es ist nicht egal, wie wir gebären!
06. Januar 2018
Wow, ein sehr toller Bericht! Für mich, 29, die noch kein Kind hat und Krankenhäuser nicht mag, sind das sehr Eindrücke und Informationen. Dankeschön
Ein Taschentuch statt Geschenkpapier?
22. Dezember 2017
Nachdem ich die schönen Kulmine Taschentücher als toller Ersatz für Tempos entdeckt habe, habe ich mich auch dazu entschieden, dieses Jahr meine Weihnachtsgesch...
Handbidet How To
14. Dezember 2017
Hallo Diana! Ich war auch erst skeptisch und habe bestimmt ein Jahr lang die Tüchlein nur nach dem Pinkeln benutzt. Irgendwann habe ich dann eine Plastikflasche...
Handbidet How To
11. Dezember 2017
Danke Mela, das ist ja erstmal etwas seltsam , aber ich werde mal mutig sein ??


FAQ Fragen Antworten Chat


Blogroll