Tagebuch einer Kulmine-Anfängerin Teil 1

Tagebuch einer Kulmine-Anfängerin Teil 1

Liebe Leserinnen,
ich bin 21 Jahre alt und versuche gerade, mein Interesse an Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf eines der intimsten Themen meines Lebens zu erweitern: meine Menstruation.
Nun bin ich es dank toller Freundinnen und einer sehr offenen Mutter gewohnt, über Dinge wie Gefühle, Meinungen, Liebe aber auch über die Menstruation ganz offen zu sprechen.
Durch eine dieser Freundinnen bin ich zu Kulmine gekommen. Aber es hat mich nun doch einige Zeit gekostet, aus der passiven Rolle der Zuhörerin zur aktiven Rolle der Anwenderin zu wechseln.
Jetzt besitze ich seit knapp einer Woche meine ersten Produkte und möchte gerne alle interessierten / skeptischen / neugierigen Frauen an meinen ersten Erfahrungen und ehrlichen Gedanken dazu teilhaben lassen.

— Laura

1. Versuch: naturweiße mini Slipeinlage mit Flügeln
Heute ging es für mich als Tagesausflug nach Köln, um das DFB-Pokalfinale der Frauen im Stadion anzusehen.
Angekündigt waren knapp 30°C. Allgemein verwende ich bei Tagesausflügen gerne eine Slipeinlage, da sie mir ein Gefühl von Hygiene und Sicherheit gibt.
Heute Morgen dachte ich, das wäre der perfekte Zeitpunkt, eine der kleineren Slipeinlagen auszuprobieren. 

Was mir als allererstes aufgefallen ist (und das auch erst gegen Nachmittag), war, dass mir überhaupt nichts auffällt.
Bei herkömmlichen Wegwerf-Slipeinlagen hatte ich immer (vor allem in der Hitze) das Problem, dass sich die einzelnen Lagen voneinander trennten und anfingen, an der Haut zu kleben.
Mit der Kulmine-Slipeinlage klebte nichts, ich hatte nicht das Gefühl, unnötig mehr zu schwitzen (was womöglich an der fehlenden Membran liegt), von Ausfluss merkte ich nichts (kein nasses Gefühl dank guter Saugfähigkeit) und die Einlage blieb den Tag über an ihrem Platz.
Ich hatte ein gutes Gefühl dabei, meinem recht empfindlichen Körper nicht den ganzen Tag über die Luftzufuhr zu nehmen.
Zumindest dachte ich das in den wenigen Augenblicken, in denen ich an die Einlage dachte.
Wie gesagt, ich hatte sie den größten Teil des Tages schlichtweg vergessen. Was meiner Meinung nach ganz für sie spricht.

Fortsetzung folgt!


Wie war deine erste Erfahrung mit einer Stoffslipeinlage?

Tagebuch einer Kulmineanfängerin Teil 2: Jetzt wir...
Slowmotion-Übung
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 20. Januar 2018

on Tour


Tags


Newsletter




Empfehlungen

Nina Hanefeld natürlich informiert

Kommunikationsdesign

 

neueste Kommentare

Es ist nicht egal, wie wir gebären!
07. Januar 2018
Oh, das sollte "sehr wertvolle Eindrücke" heißen
Es ist nicht egal, wie wir gebären!
06. Januar 2018
Wow, ein sehr toller Bericht! Für mich, 29, die noch kein Kind hat und Krankenhäuser nicht mag, sind das sehr Eindrücke und Informationen. Dankeschön
Ein Taschentuch statt Geschenkpapier?
22. Dezember 2017
Nachdem ich die schönen Kulmine Taschentücher als toller Ersatz für Tempos entdeckt habe, habe ich mich auch dazu entschieden, dieses Jahr meine Weihnachtsgesch...
Handbidet How To
14. Dezember 2017
Hallo Diana! Ich war auch erst skeptisch und habe bestimmt ein Jahr lang die Tüchlein nur nach dem Pinkeln benutzt. Irgendwann habe ich dann eine Plastikflasche...
Handbidet How To
11. Dezember 2017
Danke Mela, das ist ja erstmal etwas seltsam , aber ich werde mal mutig sein ??


FAQ Fragen Antworten Chat


Blogroll